Facelift
Kurzinfo
Mindestalter
30 Jahre
Anästhesie
lokal oder Vollnarkose
Behandlung
1-2 Tage stationär
Dauer
2-5 Stunden
Duschen
nach 24 Stunden
Fit für die Arbeit
nach 5-7 Tagen
Sport
nach 4 Wochen
Kosten
ab 1900 Euro

Der natürliche Alterungsprozeß führt im Gesicht und am Hals zu mehr oder weniger ausgeprägten Falten, die Ihr Aussehen stark verändern können. Die Hautelastizität geht verloren, und die Muskulatur des Unterhautgewebes erschlafft. Es entsteht der Eindruck, als wäre viel zu viel Haut vorhanden, die der Schwerkraft folgend nach unten absackt. Mit einem Facelift können Sie diese Zeichen der Zeit weitgehend ausbügeln. Sie werden jünger und strahlender wirken, und Sie werden sich wahrscheinlich auch jünger fühlen. Ob und in welchem Alter Sie ein Facelift vornehmen lassen, hängt allein von Ihrem persönlichen Wunsch ab. Das typische Facelift gibt es nicht. Ein Facelift richtet sich immer danach, welche Veränderungen Sie persönlich wünschen. Mit einer Straffung der Stirn (Stirnlifting) werden die Augenbrauen angehoben und die Zornesfalten geglättet. Ein Schläfenlifting führt zusätzlich zu einer Straffung der Augenpartien. Beim Mittelgesichtslifting (Wangenlifting, S-Lifting) werden nicht nur die Falten in dieser Region entfernt, sondern es wird auch das Fettgewebe, das vom Jochbogen nach unten abgerutscht ist, wieder an Ort und Stelle gebracht und Hängebacken (erschlaffte Haut im Bereich der Backen) können entfernt werden.