Brustvergrösserung
Für weitere 4 Wochen tragen Sie dann einen Sport-BH. Dieser sollte optimal sitzen, Ihre Brust stützen und sie nicht einengen. Büstenhalter, die die Brust stark heben (wie. z.B. Wonderbra), sollten Sie während den ersten Monaten vermeiden.

Risiken

Falls Sie unter Allergien oder Krankheiten leiden, so müssen Sie dies in jedem Fall dem behandelnden Chirurgen mitteilen. Neigen Sie zu auffälligen blauen Flecken oder haben Sie anhaltende Blutungen nach kleinen Verletzungen, so sollte eine Gerinnungsstörung vor der Operation durch eine geeignete Untersuchung ausgeschlossen werden. Sie sollten den behandelnden Arzt ebenfalls darüber informieren, wenn Sie eine starke Gewichtsreduktion oder eine Schwangerschaft planen. In beiden Fällen kann sich die Brustform verändern und somit auch das Ergebnis Ihrer Brustvergrößerung.

Beim natürlichen Heilungsprozess bildet sich eine Kapsel um das Implantat. Je nach Veranlagung kann sich diese Kapsel verhärten, wodurch sich die Brust fester als normal anfühlt. Derartige Verhärtungen können unterschiedlich stark ausfallen und schlimmstenfalls zu Schmerzen, Verlagerung des Implantats oder Verformungen der Brust führen. In seltenen Fällen (ungefähr 3-5%) ist ein erneuter Eingriff erforderlich, bei dem das Implantatlager erweitert oder das Implantat ersetzt werden muss. Sind Sie in einem Alter, in dem Sie regelmäßig Mammographie-Untersuchungen vornehmen lassen, sollten Sie Ihren Arzt über die Brustvergrösserung informieren.