Brustvergrösserung

Der Schnitt für eine Brustvergrösserung erfolgt entweder in der natürlichen Hautfalte unterhalb der Brust, im Bereich der Brustwarze oder in der Achselhöhle. Durch diese Öffnung schafft der Chirurg einen Hohlraum, in dem das Implantat platziert wird. Dieser Hohlraum wird entweder direkt hinter dem Brustgewebe oder zwischen dem Brustmuskel und den Rippen geschaffen. Ausgehend von Ihren persönlichen Vorstellungen und Ihren körperlichen Gegebenheiten werden Sie gemeinsam mit dem Chirurgen die Lage von Schnitt und Implantat sowie die gewünschte Implantatgröße und Implantatform bestimmen. Falls erforderlich legt der Chirurg  beidseitig Drainagen durch welche Blut und Gewebeflüssigkeit abgeleitet wird. Die Drainagen können bereits nach 12-24 Stunden wieder entfernt werden.

Durch eine Brustvergrösserung erhalten Sie eine volle und natürliche Form, die sich auch gefühlsmäßig ganz normal wie eine feste Brust anfühlt. Die Ergebnisse sind dauerhaft und halten, je nach persönlicher Veranlagung, viele Jahre. Der natürliche Alterungsprozess und die Schwerkraft werden die Form der Brust im Laufe der Jahre wieder verändern. In diesem Fall kann ein Brustlifting Abhilfe verschaffen. Bei allen Brustoperationen in Ungarn wird größter Wert auf ein ästhetisches Ergebnis gelegt. Unsere ungarischen Spezialisten verfügen über sehr viel Erfahrung mit Brustvergrösserungen.

Behandlungsablauf

Vor der Brustvergrösserung wird eine Mammographie, Lungenröntgen, EKG, Blutbild, Blutgruppenbestimmung und ein Harntest durchgeführt. Die notwendigen Voruntersuchungen werden am Vortag oder am Tag Ihres Behandlungstermins in der Klinik durchgeführt. Dabei werden Sie auch die Narkose mit dem Anästhesisten zu besprechen. Sie sollten bei der Wahl Ihres Behandlungs-Termins darauf achten das Sie keine Monatsblutung haben.