Brustverkleinerung
Kurzinfo
Mindestalter
18 Jahre
Anästhesie
Vollnarkose
Behandlung
1-2 Tage stationär
Dauer
2-3 Stunden
Kosten
ab 2600 euro
Fit für die Arbeit
nach 4 Tagen
Duschen
nach 48 Stunden
Sport
nach 6 Wochen

 
 
Übergroße, hängende Brüste sind oft die Ursache für ein eingeschränktes Körperbewusstseins und führen in vielen Fällen auch zu funktionellen Problemen. Unangenehme Begleiterscheinungen können Schmerzen in den Bereichen der Brust, des Nackens sowie der Rückenpartie sein. Eine Brustverkleinerung kann für diese Frauen Erleichterung schaffen. Dabei können auch Brüste, die nach Schwangerschaften oder Gewichtsabnahmen an Fülle, Elastizität und Spannkraft verloren haben, korrigiert werden. Das Körperwachstum sollte abgeschlossen sein und die Brüste voll entwickelt. Eine kleinere, leichtere und festere Brust wird dadurch erreicht, indem überflüssiges Haut- und Brustgewebe im unteren Brustbereich entfernt wird. Mit den oberen Anteilen formt der Chirurg eine neue Brust. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen kann es zusätzlich erforderlich sein, überschüssiges Fettgewebe zu entfernen.